Yum Audio & Mr. Bill Slap: Drum-Processing deluxe

Yum Audio & Mr. Bill Slap ist vielleicht der einzige Drum-Processor, den man noch braucht. Das Plug-in bietet weit mehr als herkömmliche Channelstrips – und damit sind nicht nur die integrierten Effekte gemeint…

Slap ist ein all-in-one Drum-Processor. Entwickelt wurde das Multi-Tool von Yum Audio in Zusammenarbeit mit Mr. Bill.

Wer ist Mr. Bill?

Mr. Bill ist in vielen Gebieten der Audioproduktion tätig, von Producing über Komposition bis hin zu Live-Streaming. Der Tausendsassa hat schon mit bekannten Künstlern wie Deadmau5, Virtual Riot und Infected Mushroom kollaboriert. In seinem Podcast „The Mr. Bill Podcast“ spricht er mit spannenden Gästen der Musikwelt, darunter Jordan Rudess (Dream Theatre) und Steve Duda (Xfer Records (Serum Synthesizer)).

Yum Audio & Mr. Bill Slap

Die obere Fensterhälfte von Slap teilen sich eine visuelle Anzeige für den Clicker und und ein Analyzer. Letzterer zeigt die Wellenformen des ausgehenden Drum-Signals in Echtzeit an.

>>> Tracktion Chop Suey Test: Operation Kickdrum<<<

Der Clicker kann den Klang eines Transienten ersetzen. Dafür wird das Eingangssignal analysiert. Wenn der Transient identifiziert ist, kann er durch einen anderen Click-Sound ersetzt werden. Zur Auswahl stehen einige im Factory-Clicks. Eigene Clicks können aber auch importiert werden.

Klangbearbeitung

In der unteren Fensterhälfte fallen zuerst die sechs Effektmodule auf:

  • Shape: Transient-Shaper
  • Fat: Ein Multiband-Kompressor, der für Fatness und Punch sorgt
  • Clap: Fügt dem Klang eine synthetische Clap zu
  • Spray: Fügt Reverb & Sustain hinzu
  • Clipper: Clipping mit Punish- & Timber-Regler
  • Sub: Bass – damits auch schön schiebt ;P

Die Effekte können via drag&drop frei geroutet werden, was eine serielle Schaltung vermuten lässt.

Natürlich dürfen bei einem all-in-one Drum-Processor Kompressor und Equalizer nicht fehlen. Diese sind bei Yum Audio & Mr. Bill Slap eher spartanisch aus – sind aber vorhanden:

  • Control (Im Bild oben „Squash“): Kompression/Glue
  • Low Cut: Lowcut-Filter
  • Smooth (Im Bild oben „Tame“): Filtert störende Frequenzen (vielleicht wie ein Highshelf-Filter?)

Darüber hinaus ist Slap mit einem Tune- und FX-Amount-Regler ausgestattet. Letzterer steuert den Effektanteil.

Specs, Verfügbarkeit & Preis

Yum Audio & Mr. Bill Slap läuft auf Windows und Mac-OS. Die Formate VST 3, AU und AAX werden unterstützt.

Verfügbar ab: sofort
Preis (UVP): 89 Euro Einführungspreis; regulär 129 Euro
Weitere Infos: Yum Audio

Foto: Hersteller

Kommentar verfassen