Soma Synths Rumble of Ancient Times: Umweltfreundlicher Synthesizer

Soma Synths Rumble of Ancient Times ist ein 8-Bit-Noise-Synthesizer. Durch clevere Programmierung hat der Hersteller als Schrott eingestuften Chips neues Leben eingehaucht.

„8-Bit“ erinnern mich stark an Chiptune-Sounds alter Videospiele. Der Gedanke an Super Mario, Donkey Kong und einige andere Juwelen der frühen Gaming-Era euphorisiert. Es scheint dennoch etwas banal, in einer Zeit mit 24-Bit-Processing einen 8-Bit-Synthesizer auf den Markt zu bringen.

Doch spätestens seit dem Aufkommen beziehungsweise der wachsenden Beliebtheit von LoFi ergibt die Idee eines solchen Klangerzeugers durchaus Sinn – und ist in Kombination mit dem umweltfreundlichen Aspekt obendrein lobenswert.

>>> AudioKit & Brian Funk VHS Synth: Vintage-Synthesizer für die Hosentasche <<<

Sehen wir uns Soma Synths Rumble of Ancient Times, kurz RoAT, nun mal an: Das Herz von RoAT bildet ein alter Chip, wie er in den ersten Computern verbaut wurde. Genaueres verrät der Hersteller leider nicht. Durch eine ausgefuchste Programmierung wurde der Chip zu einem 8-Bit-Noise-Synthesizer und -Sequencer umfunktioniert – getreu dem Motto „Aus alt mach neu“.

Insgesamt gibt es vier Oszillatoren mit einstellbarer Wellenform. Hinzu kommt ein LFO, der Tone oder Volume der Oszillatoren modulieren kann. Das modulierte Signal wird anschließend den anderen Signalen zugeführt. Dafür stehen in Soma Synths RoAT satte 1536 Variationen komplexer Summing-Algorithmen zur Auswahl. Diese bewirken unter anderem Frequenzmodulation (FM), Ring-Modulation und bitwise logical operations.

Soma Synths Rumble of Ancient Times ist mit einem resonanten 8-Bit-Lowpass-Filter ausgestattet. Der integrierte Sequencer kann mit einem externen Gerät synchronisiert werden, oder auch als Taktgeber via Clock Out agieren. Als Audio-Eingang dient eine Miniklinkenbuchse (3,5 mm).

Der Batterie-betriebene Synthesizer wird von vier AAA-Batterien mit Saft versorgt. Die Laufzeit gibt Soma Synths mit bis zu 130 Stunden an.

Verfügbar ab: sofort
Preis (UVP): 130 Euro
Weitere Infos: Soma Synths

Foto: Hersteller

Kommentar verfassen